Bürgermeister Dr. Carsten Sieling fährt Bremer Rad

Das Bremer Rad Team hat sich sehr darüber gefreut, das Bürgermeister Dr. Carsten Sieling sich für ein Bremer Rad Modell Weser entschieden hat. Wir wünschen unserem Bürgermeister stets gute Fahrt und viel Freude mit dem neuen Bremer Rad.

Neuheiten 08/2018 - TG100 mit Gates-Riemenantrieb

Bremerrad TG 100

Das TG 100 Trekkingrad mit Gates Zahnriemenantrieb rundet das Bremer Rad Trekkingrad-Programm ab. Der wartungsarme und geräuscharme Gates Zahnriemen muss weder geölt noch geputzt werden. Der steife Zahnriemen wird durch die Krafteinleitung ein wenig gestrafft und fügt sich in die Aussparungen seiner Sprockets, der Antriebsscheiben ein. Eine Längung des Riemens findet definitiv nicht statt. Das TG 100 ist in 14 Rahmenfarben konfigurierbar und ab sofort auch lieferbar. Wir wünschen viel Spaß bei konfigurieren. Jetzt gleich konfigurieren (ab 1.199€)

Neuheiten 08/2018 - Federstütze By Schulz

Federstütze By Schulz

Ab sofort können alle Bremer Rad Modelle mit der Parallelogramm Stütze by Schulz konfiguriert werden. Parallelogramm Federstützen haben gegenüber Teleskopstützen wichtige Vorteile. Weil Sie in derselben Richtung federn, aus denen die Stöße vom Hinterrad kommen, ist ihr Losbrechmoment gering und ihr Federungskomfort hoch. Zudem haben Sie kaum seitliches Spiel und bieten eine stabile Sattelhöhe.

Die by Schulz Parallelogramm Stütze G2 verfügt über GUS Polymer Hochleistungs-Gleitlager, die Alu Stütze ist 3D geschmiedet und äußerst robust.

Testbericht 08/2018 - Bremer Rad Pedelec PE 700

Bremerrad Pedelec PE 700

Das Bremer Rad Pedelecs sind Premium, keine Frage.
Das spürt man auch beim PE 700 bis ins Detail.
Der hochwertig verarbeitete Alu Rahmen, die Haptik der Echtleder Griffe oder unplattbar Reifen – in allen Punkten kann das PE 700 mit seiner üppigen Serienausstattung überzeugen. Dazu passt auch die“bissige“ XT Scheibenbremse mit exzellenten Verzögerungswerten.

Die Motorisierung des PE 700 ist überzeugend, der Bosch CX Motor verfügt über satte 75Nm Drehmoment. Das reicht aus , um das PE 700 in allen Lagen kraftvoll zu beschleunigen. Der 500 WH Akku realisiert Reichweiten bis zum 170Km, somit eignet sich das PE 700 auch für mehrstündigen Radtouren. Das übersichtlich gestaltet Bosch Intuvia Display überzeugt durch einfache Bedienung und Lesbarkeit auch bei Sonneneinstrahlung.

Die Fahreigenschaften des Bremer Rad Pedelec PE 700 sind ausgewogen, auch im beladenen Zustand lässt sich das PE 700 sicher manövrieren. Die serienmäßig verbauten Marathon plus Reifen im 47er Breite dämpfen optimal und bieten auch einen guten Halt bei Kurvenfahrten.

Fazit: Das PE 700 ist alles in allem ein gelungenes Pedelec im Premium Segment. Das umfangreiche Serienausstattung lässt keine Wünsche offen, hoher Fahrspaß und Alltagstauglichkeit würden bei diesem Modell perfekt kombiniert.

Testbericht 07/2018 - Bremer Rad Pedelec PE 200

Mit „eingebautem Rückenwind“ wird das Bremer Rad Pedelec PE 200 zum Traum für Alltags- und Freizeit Radler. Bei unserer ersten Testfahrt überzeugt der neue Bosch aktiv Motor mit ausreichend Drehmoment seinem harmonischen Anfahrverhalten. Die Reichweite des 400 WH Bosch Akku lag bei einer Zuladung von 20 Kg Gepäck und leichtem Gegenwind bei 100 Kilometer, im Tour Modus.

Die Testfahrt führte uns von Schwachhausen zum Werdersee, mit anschließendem Abstecher über die Wilhelm Kaisen Brücke in die Bremer City , von dort aus begann unsre Rücktour durchs Bremer Viertel wieder nach Schwachhausen zurück . Wir konnten so die unterschiedlichen Fahrmodi verschiedenen Wegstrecken ausgiebig testen.

Das PE 200 Pedelec ist serienmäßig mit pannensicheren Reifen von Conti ausgestattet, dies hat uns auf unserer Testfahrt in der Bremer City vor einem Platten zuverlässig bewahrt. Die Federgabel des PE 200 hat uns gerade auf dem Kopfsteinpflaster Bremer „Viertel“ überzeugt. Der bequeme und tiefe Rahmeneinstieg konnte beim ständigen Auf-und Absteigen an den meist roten Ampeln auf dem Weg in die Bremer City überzeugen.

Das Bosch Display Purion ist einfach zu bedienen, es gibt keine verschaltete Menüstruktur. Alle wichtigen Informationen sind per Daumenklick abrufbar, beide Hände bleiben somit während der Fahrt am Lenker.

Das Fahrverhalten, gerade auf den zum Teil sehr holprigen Bremer Straßen, empfanden wir stets als sicher und ausgewogen. Das Pedelec reagiert nicht zu „nervös“ auf Lenkbefehle und lässt sich auch bei höheren Geschwindigkeiten kontrolliert lenken.

Die üppige Serienausstattung mit Echtledergriffen, Selle Royal Komfort Gelsattel und winkelverstellbarem Vorbau ließ bei der Testfahrt keine Wünsche offen. 

Unser Fazit: Das Bremer Rad Pedelec PE 200 ist ein gelungenes Einstiegmodell, bestens geeignet für den Stadtverkehr und ausgiebige Radtouren.